Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie "Brücke des Regenbogens". Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen: Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht: die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!! Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst , und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen. Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.

2013

15.12.2013:

Chila, die fast 14 Jahre alte Doggenmixhündin, die bei Regina als Dauerpflegehund des Doggenschutz lebte, ist gestern Abend gegen 20 Uhr über die Regenbogenbrücke gegangen.

Wir sind mit Regina sehr traurig, aber auch sehr dankbar, dass sie Chila vor knapp 2 Jahren, gemeinsam mit dem Notboxer Lucky bei sich aufgenommen hat, um den beiden Senioren nach dem Tod ihres Frauchens, das Tierheim zu ersparen.

Von Herzen danke ich den Patentanten, die es dem Doggenschutz ermöglicht haben, Chila all das zu geben, was sie neben einem schönen Zuhause brauchte.

Ihr Lieben,

haben leider eine traurige Nachricht: Gestern abend mußten wir unsere kleine Charlotte zum Regenbogen gehen lassen. Wir hatten keine Wahl mehr.

Sie hat 3 Wochen gekämpft - und wir mit ihr - wir haben leider verloren.

Sie hinterläßt eine unendlich große Lücke in unserem Leben. Wir haben sie so sehr ins Herz geschlossen - es ist als ob einem das Herz bricht -.

Wir vermissen unseren Schatz und sind sehr traurig, daß wir sie gehen lassen mußten. Sie war eine wirklich feine Seele, ein superbraver Hund, wir

haben sie von Herzen geliebt.
Wir sind unendlich traurig......

Liebe Grüße
Sylvia und Sepp

Hallo Lydia, leider mußten wir unseren über alles geliebten Max
einschläfern lassen. Es ging leider nichts mehr.
Wir sind sehr traurig.

Ganz liebe Grüße
Almut

(Hier ein Bild von Max und meinem Paco, als Max noch zur Vermittlung stand - im Jahre 2005.)

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass Prada (Baghira) am Samstag für immer eingeschlafen ist. Wir sind traurig, aber auch glücklich, denn wir blicken auf viele wundervolle und erfüllte Jahre mit ihr zurück und sind unendlich dankbar wie sie unser Leben bereichert hat.

Mit herzlichen Grüssen

Werner und Jordan

Unser geliebter Ethos genannt Archie ist am 13.08. in der Tierklinik gestorben.

Wir waren wie vereinbart zum Herzschall-Termin. Archie ging es gut und er ist freudig in die Praxis gegangen und hat die Angestellten begrüsst.
Dann sollten wir uns einen Moment setzen und Archie setze sich auch. Fiel dann plötzlich auf die rechte Seite. Ich habe geschrien und die Ärzte haben sofort alles getan was möglich ist.

Wir haben verloren.

Ethos Herz hat aufgehört zu schlagen.

Es ist so grausam und wir sind so hilflos.

Ethos ging es die letzte Zeit wieder super, es war nicht mehr so heiss und er spielte mit den anderen Hunden.

traurige Grüsse,

Rosi

Heute mussten wir unserem lieben Doggenfreund Einstein auf seinem letzten Weg helfen. Er hat sich noch mal seine Ländereien angeschaut, hat noch mal seinen Hundeknochen geschüttelt und sein Mittagessen gegessen, die Kater berochen, dann ging es ihm so schlecht, dass wir ihm helfen mussten.

In den letzten Tagen hatte sich sein Zustand deutlichverschlechtert; dennoch hatte er jeden Tag auch ein Stück Lebensfreude und verfolgte immer sorgsam seine Aufgabe, Ruhe in die balgende Katerscharzu bringen.

Einstein war ein großer, dickköpfiger, unendlich lieber und wonniger Freund über so viele Jahre für uns, unsere Katzen und Kater. Wir hatten zusammen eine lange und richtig gute Zeit - die Erlösung am Ende waren wir ihm schuldig. - Sein Wonnegrunzen wird uns fehlen.

Karl und Marliese Dvorak

Baron wir werden Dich vermissen.

Du durftest nur kurz bei uns sein und bist uns in der Zeit soooo ans Herz gewachsen, schön das wir dich kennen lernen durften!!!

Wir wünschen Dir nie wieder Schmerzen und ganz viel Liebe im Regenbogenland.

Danke sagen Rainer,Tobias,Niclas,Leila,Mini und Kirstin

Erinnerungen...

Ich musste Lukas vor einer Stunde über die Regenbogenbrücke gehen lassen...

Es ging ihm sehr, sehr schlecht und dann ging alles sehr schnell.

Habe die Magendrehung sofort bemerkt. Gleich in die Klinik (alles innerhalb von 30 Minuten). Röntgen, Ultraschall, Punktierung von Aussen, Narkose, Sonde -- dann meine Entscheidung : keine OP. Die Untersuchungsergebnisse waren sehr schlecht und die Aussicht auf eine gute und schnelle Genesung nach der OP nur bei 30%, da die Milz stark vergrößert und die Nieren in schlechtem Zustand waren.
Ich habe ihn weiterschlafen lassen, nachdem die Sonde keinen Erfolg gebracht hat.

Katrin
..................................

Er hatte 6 wundervolle Jahre bei uns, nachdem Gaby vom Doggenschutz ihn damals zu uns brachte, aber ich bin fix und fertig. Er war wie ein Kind für mich -- eben der beste Hund von allen...

LOLA ist gegangen.

Lola war über 8 Jahre bei uns. Sie kam über den Doggenschutz zu uns.

Sie ist eine der Demodexwelpen gewesen, die der Doggenschutz damals aufgenommen hat.

Sie ist fast 9 Jahre alt geworden. Ich habe noch nie einen Hund gehabt , der so dankbar, so vertrauensvoll war. Lola hätte alles für mich gemacht, da bin ich mir sicher, nur länger leben, das stand nicht in unserer Macht......

Wir sind einfach so furchtbar traurig..... sie war ein so besonderer Hund .....wir werden sie nie vergessen.....

Familie Stemmler

---> weiter zur nächsten Seite (2012 und früher)