Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie "Brücke des Regenbogens". Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen: Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht: die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!! Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst , und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen. Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.

2015

Am 09. Dezember 2015 wurde aus unserem größtem Alptraum leider Realität. Wir mussten unsere geliebte Aoibheann (im Doggenschutz Sunny genannt) - mein Baby - über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Es schmerzt so sehr und fühlt sich an, als wäre ein großer Teil von mir mit ihr gegangen ... Wir hatten noch so viel vor, aber es war uns nicht gegönnt. Wir vermissen dich, meine Maus. Ich hoffe du wartest auf mich und ich kann dich irgendwann, auf der anderen Seite, wieder in meine Arme schließen !

Die Doggenhündin Aoibheann hatte Knochenkrebs.

Der schöne Fenris musste den Weg über die Regenbogenbrücke antreten.

Seine Diagnose lautete Knochenkrebs.

Es ist einfach nur abscheulich, wie diese Erkrankung die Doggen regelrecht hinwegrafft.

Hallo Frau Muus,

gestern am 18.07.2015 haben wir Moni, kurz vor ihrem 11ten Geburtstag, nach langem Kampf gehen lassen. Vielen Dank für diesen tollen Hund, der mich - wie kein anderer bisher - berührt hat. Moni ist friedlich in meinen Armen erlöst worden und wird für immer einen Platz in unseren Herzen haben.

Traurige Grüße

2014

22.12.2014

Letzte Nacht ist der langjährige Patenboxer des Doggenschutzes LUCKY gestorben. Wir danken seinem Pflegefrauchen Regina von ganzem Herzen für die liebevolle Aufnahme des Boxerseniors.

Nun ist Lucky bei seiner langjährigen Lebensgefährtin Chila.

Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind
oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.

Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren, oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben.

Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann,
oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat.

Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben,
oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern.

Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind,
oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen.

Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden oder man kann tun, was sie gewollt hätten:
lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen.


Autor leider unbekannt

Liebe Lydia,

erst heute finden wir einigermassen die Kraft dir mitzuteilen, dass wir unseren über alles geliebten Lord am 6.10. einschläfern mussten. Vor 2 Monaten haben wir neben seinen ganzen anderen Krankheiten noch einen Lebertumor diagnostiziert bekommen. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheutihm bei einem Speziallisten in Osterode behandeln zu lassen. Zunächst zeigte die Eigenbluttherapie (Chemo kam für uns nicht in Frage da es in unseren Augen Quälerei für jedes Lebewesen ist) gute Erfolge bis auf einmal über Nacht nichts mehr ging. Ich möchte im Einzelnen gar weiter drauf eingehen, weil es mir das Herz zerreist.

Wir haben mit Lord Helmchen unseren besten Freund, Seelenverwandten und Trostspender verloren. Es vergeht nicht ein Tag an dem ich nicht weinen muss.
Wir sind stolz auf ihn, dass er so ein toller und gesellschaftsfähiger Hund geworden ist, dem man überall mit hinnehmen konnte. Wir wünschen uns von Herzen, dass er in den 3 Jahren bei uns gespürt hat, dass es Menschen gibt, die ihn lieben, ihn achten u schätzen und alles geben, damit er ein wunderbares Leben hat und seine Vergangenheit vergessen kann...
Wir vermissen ihn so unendlich...

Svenja & Maik

Aufgrund ihres Knochenkrebses ging
Bahia Brava Nuevo Empezando
von unserer Feli und unserem Daniel
über die Regenbogenbrücke.

Sie hatte keine Lust mehr aufzustehen und die Sonne zu genießen.

Wir hatten die Schmerzmitteldosis immer wieder erhöht, die Krankheit war stärker als die Prinzessin.

Hallo Frau Muus,

im März 2006 haben wir der ca 3 jährigen Sherry aus Ungarn ein Zuhause gegeben. Schweren Herzens mussten wir vor einer Woche Abschied nehmen.
Sie war immer eine liebe und gutmütige Hündin und hat uns nur Freude bereitet. Wir haben sie verbrennen lassen, Ihre Urne wird morgen in unserem kleinen Garten beigesetzt.

traurige Grüsse aus Iserlohn

Hallo liebe Frau Muus,

ein bisschen traurig aber auch ein wenig stolz.

Kira hat sich gestern nach 11 Jahren, 2 Monaten und 13 Tagen verabschiedet. Gute 9 jahre davon bei uns... Sie ist friedlich eingeschlafen und war nie krank! Aber wir sind dennoch nicht alleine, vor gut 3 Jahren haben wir einen ziemlich geschundenen Fundhund (dogge) aus dem Tierheim dazu aufgenommen. Inzwischen wohl genährt und fit. Ein Riesenbaby und nun auch Tröster! So fügt sich alles im laufe des Lebens.

Liebe Grüsse und im nachhinein noch einmal ein herzliches Dankeschön, das sie uns seit Juni 2005 die Zeit mit Kira geschenkt haben.

Familie Herbert "Smokey" und Monika Schornstein aus dem noch immer schönen Spreewald

P.S. Wir versuchen es jetzt erst mal mit nur einem Hund

Pelle`s Paco ist gestorben. Nach kurzer schwerer Erkrankung.

Pelle - wir danken Dir so sehr, dass Du den Doggenschutzrüden seinerzeit zu Dir genommen hast.
In Gedanken sind wir bei Dir und Deinen Lieben.

Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.

Dt. Sprichwort

---> weiter zur nächsten Seite (2013 und früher)